verlagsrecht.jpg
verlagsrechtcropped.jpg
© Marc Trautmann

Verlagsrecht

Bereits vor der Veröffentlichung eines Manuskriptes hat der Verleger Manuskripte u.a. darauf zu überprüfen, ob hierdurch Rechte Dritter tangiert sind. Diese können sich u.a. aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht, dem Unternehmenspersönlichkeitsrecht oder dem Recht am eigenen Bild ergeben. Hiervon sind vor allem solche Publikationen betroffen, die zu aktuellen Themen Stellung nehmen, sich z.B. mit einem Strafverfahren auseinandersetzen oder Enthüllungscharakter haben, ferner Biografien und sog. Schlüsselromane. Wir überprüfen Manuskripte und Drehbücher auf ihre rechtliche Unbedenklichkeit und können hierbei auf eine vieljährige Erfahrung verweisen.

Nach einer Veröffentlichung kommt es häufig zu rechtswidrigen Verwertungshandlungen durch Dritte, die Bücher, Hörbücher oder E-Books illegal kopieren bzw. im Internet massenhaft verbreiten (Produktpiraterie) und damit nicht zuletzt den wirtschaftlichen Interessen der Verlage und der Urheber mitunter hohen Schaden zufügen. Wir unterstützen Sie bei der Durchsetzung Ihrer Urheber- Verlags- und Verwertungsrechte gegenüber jedweder illegalen Verwertung Ihres geistigen Eigentums. Hierbei können wir auf jahrelange Erfahrung ebenso wie auf ein Netzwerk kompetenter Dienstleister zurückgreifen.

Daneben beraten und vertreten wir in allen urhebervertragsrechtlichen Angelegenheiten, so z.B. bei der Gestaltung von Verlags-, Übersetzungs- und Illustrationsverträgen, bei der beabsichtigten Lizenzierung von Nutzungsrechten und der Gestaltung von Lizenzverträgen sowie bei Fragen zum Marken- und Werktitelschutz.